Menü
Kategorien

Gepostet von am Apr 23, 2014 in Blog, Landschaft, Makro | 2 Kommentare

Wanderung zum Himmelbergturm

Hallo zusammen 🙂

Ostermontag hatte ich endlich mal wieder Zeit eine kleine Wanderung zum Himmelbergturm zu unternehmen.
Bei blauem Himmel und Sonnenschein ging es kurz nach Mittag los. Schnell war auch das erste Motiv gefunden: Ein Gruppe weißblühender Waldmeister-Blumen.

Waldmeister

Fotografiert habe ich sie mit dem 100mm-Makroobjektiv bei einer Blende von f/5.6, woduch sich die Blätterform noch gut erkennen lässt. Besonders gut gefällt mir dabei die Lichtverteilung auf den Blättern.

Einige Meter weiter ergab sich auch schon das nächste Motiv. Zuerst habe ich mit dem 50mm Objektiv versucht den Tannenzapfen im Vordergrund zu fotografieren. Dabei wollte ich ein ansprechendes Bokeh im Hintergrund erhalten. Leider war das Ergebnis nicht so, wie ich mir das gewünscht hätte 🙁
Als Alternative habe ich das UWW-Objektiv bei 16mm aus einer noch tieferen Position versucht:

Weg

Das Bild ist durch ein bisschen Nachbearbeitung auf jeden Fall vorzeigbar 😉 Ich hätte mir gewünscht, dass das Bokeh noch ein wenig besser ist. Aber leider ließ sich die Blende nicht weiter öffnen und das EF-S 10-22 ist ja auch kein super Bokeh-Objektiv…

Auf dem Himmelbergturm angekommen, war das Wetter leider nicht mehr so toll und erste Donnergeräusche kündigten ein nahendes Gewitter an. Also noch schnell aus der Hand ein paar Bilder geschossen und nix wie nach Hause. Obwohl ich es nicht mehr trocken bis dorthin geschafft habe, hat es sich doch gelohnt, denn es sind ein paar tolle Bilder entstanden!
Hier nun noch ein Bild vom Turm aus aufgenommen:

Rapsfelder

Besonders schön finde ich dabei die blühenden Rapsfelder in der sonst etwas düsteren Stimmung.

Viele Grüße und bis bald,
Christian

2 Kommentare

  1. Zum Wandern bin zwar schon lange nicht mehr gekommen, doch einen Spaziergang durch den Wald mache ich gerne. Das zweite Bild gefällt mir ab besten. Der Schärfepunkt ist am richtigen Fleck.

    Gruß
    Jochen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.