Menü
TwitterRssFacebook
Kategorien

Gepostet von am Nov 15, 2013 in Blog, Landschaft | Keine Kommentare

Berchtesgaden Teil 2

Hier kommt Teil 2 meines Berichts aus Berchtesgaden.

Jenner

Der Jenner ist ein knapp 1900m hoher Berg im Berchtesgadener Land. Nachdem im Tal, wie schon in den letzten Tagen, starker Nebel war, versprach ein Blick in die Webcam Sonnenschein und blauen Himmel auf dem Jenner. Deshalb war das erste Ziel die Seilbahn Talstation in Schönau direkt am Königssee. Von dort ging es mit der Seilbahn hindurch durch den Nebel bis zur Bergstation. Schon kurz nach der Mittelstation kam auch endlich die Sonne zum Vorschein. Der erste Weg führte zum Gipfel, wo diese Bilder entstanden.

Jenner 1

Jenner 2

Dabei benutzte ich meine LEE Grauverlaufsfilter. Der wunderschöne Blick über die Berggipfel und den mit Nebel bedeckten Tälern wird nur durch die Massen von Touristen auf dem Jenner gestört. Man hätte zu einer anderen Tageszeit dort hochfahren sollen 😉
Der Abstieg vom Jenner erfolgte auf einem kleinen in Serpentinen geführten Pfad auf der Rückseite des Berges. Der Weg ging auf mittlerer Höhe, dann leider meistens im Nebel, einmal halb um den Jenner herum, um dann schließlich bei der Mittelstation der Seilbahn zu enden.

Jenner 3

Almbachklamm

Die Almbachklamm bietet eine große Menge an Fotomotiven und ist auch perfekt für trübes Wetter geeignet. Meiner Meinung ist sie einer der fotogensten Klamms im Berchtesgadener Land. Natürlich bot sich auch hier wieder der Einsatz meines LEE Bigstoppers an, um das Wasser schön weich zu bekommen. Die Tour führte uns an diesem Tag komplett durch die Almbachklamm (immerhin 2km), um an dessen Ende einen steilen Pfad in Richtung Ettenberg zu wandern. Dort gibt es eine sehr sehenswerte Kirche. Leider ist das Wetter sehr trüb gewesen, sodass nur wenige gute Bilder eintstanden sind. Der Rückweg führte über einen genauso, wenn nicht sogar steileren, Pfad wieder hinab zum Eingang der Klamm.

Almbachklamm 1

Almbachklamm 2

Königssee und Obersee

Der vorletzte Tag der Reise führte uns zum Königssee. Mit dem Boot fuhren wir einmal ganz über den See bis zur Saletalm. Von dort aus führte ein Wanderweg bis zur Fischunkelalm, in deren Nähe der Röthbachfall zu finden ist. Der Röthbachfall ist mit ca. 470m der höchste Wasserfall Deutschlands und speist den Obersee. In dem ruhigen, blauen Wasser des Sees spiegeln sich wunderbar die Berge und Almwiesen.

Obersee 1

Obersee 2

Obersee 3

Obersee 4

Hintersee

Am letzten Tag fiel doch tatsächlich der erste Schnee und das Anfang Oktober. Wir sind dann nochmal zum Hintersee gefahren und von dort zurück bis zum zum Ort Ramsau gelaufen. Dabei habe ich folgendes Bild gemacht:

Hintersee 1

Es ist an der gleichen Position gemacht wie dieses Bild, das ich vier Tage vorher aufgenommen habe:

Hintersee 2

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.