Menü
TwitterRssFacebook
Kategorien

Gepostet von am Jul 26, 2013 in Blog, Makro, Technik | Keine Kommentare

Howto: Mit Photoshop Texturen einfügen

Hi 🙂
In diesem Blogbeitrag möchte ich euch zeigen, wie man mit Photoshop Texturen in Bilder einfügen kann.
In diesem Vorher-Nachher-Vergleich könnt ihr schon einmal das Ergebnis sehen, welches ich im Folgenden Schritt für Schritt erkläre:

Mohn Textur Vergleich

Mohn Textur Vergleich

Zuerst einmal braucht man eine oder mehrere passende Texuren. Diese kann man entweder selbst herstellen oder man benutzt eine der unzähligen, frei verfügbaren Texturen im Internet. Ich habe für dieses Beispiel sogenannte Grunge Textures (Schmutz-Texturen) verwendet, die ungefähr so aussehen:
grunge texture

Bearbeitungsworkflow

Ich habe mich für insgesamt 3 verschiedene Texturen entschieden, die ich später übereinanderlegen werde.

Schritt 1

Sind alle Texturen gefunden, öffnet man das Bild, in das die Texturen eingefügt werden sollen, in Photoshop:
Bearbeitung-1

Schritt 2

Im nächsten Schritt kopiert man eine Textur als neue Ebene in das Bild. Wichtig ist, das die Textur neutral-grau ist. So vermeidet man Farbverschiebungen im späteren Verlauf. Sollte dies nicht der Fall sein, konvertiert man die Ebene in ein Smart-Objekt. Nachdem man das Smart-Objekt geöffnet hat, lässt sich über Strg+Umschalt+U die Sättigung verringern.
Der wichtigste Schritt besteht darin, die Ebenenfüllmethode auf „Multiplizieren“ zu stellen. Dadurch wird die Ebene mit der darunterliegenden Ebene verrechnet.

Schritt 2 wiederholt man für alle Texturen, die man einfügen möchte.

Bearbeitung-2

Bearbeitung-3

Bearbeitung-4

Schritt 3

Um den Effekt der Texturen ein wenig abszuschwächen, habe ich die Sättigung der Ebene ein wenig verringert.

Schritt 4

Da das Bild durch die verschiedenen Overlays an Brillanz verloren hat, erstelle ich eine Gradationskurve als Einstellungsebene und hebe die helleren Mitteltöne ein wenig an.
Bearbeitung-5

Schritt 5

Im letzten Schritt habe ich per Ebenenmaske verschiedene Texturenbereiche abgeschwächt oder ganz ausgeblendet.

Abschließend ist hier nochmal das finale Bild zu sehen:
Mohn Textur

Ich hoffe es gefällt 🙂
Bei Fragen einfach die Kommentarfunktion benutzen 😉

Viele Grüße,
Christian

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.