Menü
TwitterRssFacebook
Kategorien

Gepostet von am Mrz 11, 2013 in Blog, Makro, Technik | Keine Kommentare

Teiltonung in Lightroom und neue Bilder

Nachdem der letzte Beitrag ein wenig kurz ausgefallen ist, wird der Heutige mal etwas ausführlicher 😉

Eine von mir sehr gerne genutzte Funktion in Lightroom und Photoshop ist die Teiltonung. Mit Hilfe der Teiltonung kann man die Lichtern (helle Bildbereiche) und Schatten (dunkle Bildbereiche) separat mit einer Farbe tonen.

Grundlagen

Ich werde hier die Teiltonung in Lightroom zeigen, jedoch funktioniert diese in Photoshop sehr ähnlich. In Lightroom findet sich im die Funktion im „Entwickeln“-Modul und sieht folgendermaßen aus:

Teiltonung in Lightroom

Teiltonung in Lightroom

Wie man sieht, gibt es jeweils für Lichter und Schatten die Regler Farbton und Sättigung. Zusätzlich gibt es mit dem Regler Abgleich die Möglichkeit die Balance zwischen den Lichtern und den Schatten zu ändern.

So setzte ich die Teiltonung ein

Ich bin ein großer Fan von Schwarz-Weiß-Fotos und schwach gesättigter Bilder. Besonders bei SW-Bildern setze ich häufig eine leichte Blaufärbung in den Tiefen ein, um den Bildern einen bestimmten Look zu geben. Hier seht ihr zwei Bilder – einmal vor und einmal nach der Tonung.

Weg Black and White

Weg Black and White

Weg mit Tonung

Weg mit Tonung

Um diese Ergebnisse zu erreichen, ist es wichtig zu wissen, dass der Abgleichsregler etwas anders reagiert, als man es eigentlich erwartet.
Wenn man den Regler zum Beispiel auf +100 (also max) stellt, könnte man erwarten, dass nur noch die Tonung der Lichter und nicht mehr die der Schatten zum Tragen kommt.
Es ist jedoch so, dass auch dann noch die Schatten ein wenig eingefärbt werden.

Vorgehensweise

Nun zeige ich Step by Step die Vorgehensweise an dem Bild von oben. (Einfach auf die Bilder klicken, um sie zu vergrößern)
Schritt 1:
Starten werde ich bei der Aufnahme, die ich schon in SW konvertiert habe:

Lightroom Teiltonung 1

Lightroom Teiltonung Schritt 1

Schritt 2:
Den Regler Sättigung bei den Schatten auf 100 stellen.

Lightroom Teiltonung 2

Lightroom Teiltonung Schritt 2

Schritt 3:
Den Farbton in den Schatten auf den gewünschten Wert stellen. Ich nehme immer gerne ein relativ kaltes Blau um den Wert 220.

Lightroom Teiltonung 3

Lightroom Teiltonung Schritt 3

Schritt 4:
Den Abgleich auf +100 stellen.

Lightroom Teiltonung 4

Lightroom Teiltonung Schritt 4

Schritt 5:
Die Sättigung der Schatten reduzieren, bis der gewünschte Look erreicht ist.

Lightroom Teiltonung 5

Lightroom Teiltonung Schritt 5

Schritt 6:
Den gleichen Weg gehen wir auch bei den Lichtern, also zuerst die Sättigung hoch.

Lightroom Teiltonung 6

Lightroom Teiltonung Schritt 6

Schritt 7:
Dann den Farbton einstellen.

Lightroom Teiltonung 7

Lightroom Teiltonung Schritt 7

Schritt 8:
Und schließlich die Sättigung wieder reduzieren.

Lightroom Teiltonung 8

Lightroom Teiltonung Schritt 8

So haben wir nun den Look erreicht, der schon oben im finalen Bild zu sehen war.

Weitere Hinweise

Natürlich kann man zwischendurch die Regler immer wieder anpassen, um das Zusammenspiel zwischen Lichtern und Schatten zu verbessern.
Man muss auch nicht immer zuerst die Sättigung auf max stellen, jedoch finde ich, dass man dann den Farbton besser beurteilen kann.

Hier gibt es jetzt noch ein Bild, wo ich auch eine Teiltonung angewendet habe – ja, es ist das gleiche Schneckenhaus wie im letzten Beitrag, aber eine andere Perspektive 😉

Schneckenhaus Macro

Schneckenhaus

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.